Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Für die Fotogruppe war und ist der gesamte Monat Mai sehr arbeitsintensiv. Nach der gelungenen Fotoausstellung am 5. Mai folgten die Aufräumarbeiten.

Herbert Goßler lud kurz darauf zum Workshop „Lost Places“auf Schloß Freienfels für den 11.Mai ein. Zusammen mit Gerhard Buberl und einem Modell erweckten sie die Schloßgeister zum Leben.

Im Anschluss erfolgte die Einladung zum Fotoabend für Montag, den 13. Mai, im Vereinshaus. Mit Wiener Würstchen wurde auf einen interessanten, experimentalen Fotoabend eingestimmt.

Friedrich Müller führte uns in die „Faszination der Millisekunden“ ein.
Wie entsteht überhaupt Tropfenfotografie und was für Technik benötige ich, um diesen Augenblick mit der Kamera festzuhalten? Der Referent, der seine gesamte Ausrüstung bereits am Nachmittag aufbaute, beantwortete gerne alle Fragen.

Zum Monatsabschluss ergeht herzliche Einladung zur Teilnahme am internen Wettbewerb „Lost Places“ am Montag, den 27. Mai, im Vereinslokal.

Beginn ist um 20.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.