Nach zweijähriger – pandemiebedingten – Pause präsentierte die Fotogruppe von „Natur&Freizeit Thurnau“ wieder eine Fotoausstellung im Thurnauer Schloss. Die Bilder wurden im Multifunktionsraum des Instituts für Fränkische Landesgeschichte gezeigt. Die Fotogruppe freute sich über 500 Besucher, die bei der Besichtigung die Bilder auch bewerten konnten. Zur Vernissage begrüßte Fotogruppenleiter Hans Hager die Ehrengäste und Gäste.  In Vertretung von Landrat Klaus Peter Söllner sprachen stellvertretender Landrat Jörg Kunstmann und Kreisrat Klaus Förster Grußworte. Ferner: 1. Bürgermeister Martin Bernreuther und der Direktor des Instituts für Fränkische Landesgeschichte, Professor Dr. Ott. Für die Kooperation und Unterstützung bedankte sich Hager bei den leitenden Personen im Stiftungsrat der Gräflich-Gich’schen Spitalstiftung, beim Team des Instituts, bei
1. Bürgermeister Bernreuther und bei Castellan Ralf Wirth. Erfreut zeigt sich Hager auch darüber, dass Mitglieder aus vielen befreundeten Fotoclubs den Weg nach Thurnau gefunden haben. Nach Ausstellungsschluss ehrte 1. Bürgermeister Bernreuther die Sieger. Die Wertung durch die Besucher brachte folgendes Ergebnis:

Einzelsieger Farbbilder:
1. Helmut Zink
2. Gisela Kern
3. Claus van Acken

Gesamtsieger Farbbilder:
1. Egid Orth
2. Hans Hager
3. Gisela Kern

Einzelsieger Schwarz-Weiß-Bilder:
1. (punktgleich), Gerhard Buberl und Eugen Schneiderbanger
2. Hans Hager
3. Barbara Meth

Gesamtsieger Schwarz-Weiß-Bilder:
1. Hans Hager
2. Barbara Meth
3. Gerhard Buberl

Gesamtsieger der beiden Sparten:
1. Hans Hager
2. Eugen Schneiderbanger
3. Egid Orth

Von links nach rechts: Kreisrat Klaus Förster und stellvertretender Landrat Jörg Kunstmann überreichen Hans Hager eine Spende
Foto; Egid Orth
Bei der Vernissage, von links nach rechts: Professor Dr. Ott, Klaus Förster, Jörg Kunstmann, 1. Bürgermeister Martin Bernreuther.
Foto: Egid Orth
Siegerehrung, von links nach rechts:
Gerhard Buberl, Egid Orth, Gisela Kern, 1. Bürgermeister Martin Bernreuther, Eugen Schneiderbanger, Hans Hager.
Es fehlen: Helmut Zink, Barbara Meth, Claus van Acke
n.
Foto: Herbert Goßler

Siegerbilder

1. Platz Farbbilder: „Schwanenpaar“ – Helmut Zink
2. Platz Farbbilder: „Wildromantisch“ – Gisela Kern
3. Platz Farbbilder: „Mont Saint Michel“ – Claus van Acken
1. Platz Schwarz-Weiß Bilder: „Hexenhaus“ – Gerhard Buberl
2. Platz Schwarz-Weiß Bilder: „Mein lieber Schwan“ – Hans Hager
3. Platz Schwarz-Weiß Bilder: „Findelkind“ – Barbara Meth